www.news.admin.ch

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Medienmitteilungen



Von
 
Bis
 




16.04.2014   
[ Der Bundesrat ]
Der Bundesrat will, dass die Schweiz ihre Anstrengungen zur Reduktion von Treibhausgasen im Rahmen des Kyoto-Protokolls fortsetzt. Bis 2020 soll die Schweiz ihre Emissionen gegenüber 1990 um 20% senken. Dieses Ziel steht in Einklang mit dem revidierten CO2-Gesetz. An seiner heutigen Sitzung hat der Bundesrat eine entsprechende Botschaft an das Parlament verabschiedet.

16.04.2014   
[ Der Bundesrat ]
Der Bundesrat hat am 16. April 2014 den Bericht „Eine Industriepolitik für die Schweiz“ in Erfüllung des Postulats Bischof verabschiedet. Der Bericht zeigt, dass die Schweizer Industrie trotz konjunktureller Herausforderungen im internationalen Vergleich eine sehr gute Position aufweist. Die Untersuchung legt auch laufende Massnahmen des Bundes zur Stärkung des Standorts Schweiz dar.

16.04.2014   
[ Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen ]
In freiwilliger Zusammenarbeit mit Lenovo Schweiz GmbH, informiert das Eidgenössische Starkstrominspektorat (ESTI) über den Rückruf der ThinkPad Akkus Lenovo.

16.04.2014   
[ Der Bundesrat ]
Mit der Modernisierung des Zivilstandsregisters und des Grundbuchs will der Bundesrat auch in Zukunft einen sicheren und effizienten Rechtsverkehr sicherstellen. Er hat am Mittwoch die Botschaft zur erforderlichen Änderung des Zivilgesetzbuchs (ZGB) verabschiedet.

16.04.2014   
[ Der Bundesrat ]
Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung die konsolidierte Rechnung für das Jahr 2013 genehmigt. Die finanzielle Lage in den zentralen und dezentralen Einheiten des Bundes ist insgesamt erfreulich. Im Jahresergebnis resultiert ein Überschuss von 1,0 Milliarden Franken.

16.04.2014   
[ Staatssekretariat für Wirtschaft ]
Der im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO verfasste Bericht „Fachkräftemangel in der Schweiz“ verschafft einen Überblick über die Nachfrage nach Fachkräften in verschiedenen Berufsfeldern. Rund 36% der Erwerbstätigen arbeiten in einem Beruf mit einem Verdacht auf Fachkräftemangel. Besonders häufig finden sich Anzeichen für einen schwer zu deckenden Fachkräftebedarf in Berufen des Managements, im Bereich Administration, Finanzen und Rechtswesen, in Gesundheitsberufen, in Lehr- und Kulturberufen sowie in Berufen der Technik und Informatik (MINT).

16.04.2014   
[ Der Bundesrat ]
Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung das Bundesgesetz über die steuerliche Behandlung berufsorientierter Aus- und Weiterbildungskosten auf den 1. Januar 2016 in Kraft gesetzt. Gleichzeitig hat das EFD Anpassungen in der Berufskostenverordnung vorgenommen, die durch das neue Gesetz notwendig wurden. Damit werden neu alle beruflichen Aus- und Weiterbildungskosten zum Abzug zugelassen.

15.04.2014   
[ Eidgenössisches Finanzdepartement ]
Der Steuerungsausschuss E-Government Schweiz hat im Hinblick auf die Ende 2015 auslaufende Rahmenvereinbarung zur «E Government-Zusammenarbeit» zwischen Bund und Kantonen an seiner heutigen Sitzung die Weichen für die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit im E-Government gestellt. Im laufenden Jahr werden die strategischen Ziele sowie Varianten für die zukünftige Organisation und Umsetzung von E-Government ausgearbeitet. Diese gelangen 2015 in den politischen Prozess. Der Steuerungsausschuss hat zudem den Abschlussbericht des Aktionsplans 2013 verabschiedet.

15.04.2014   
[ Staatssekretariat für Wirtschaft ]
Die Delegationen der Schweiz und der Europäischen Union (EU) haben sich am 15. April 2014 in Brüssel zur zehnten Sitzung des Gemischten Ausschusses des bilateralen Abkommens für das öffentliche Beschaffungswesen getroffen. Zentrale Themen waren das Inkrafttreten des revidierten WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen und die entsprechende Anpassung der nationalen Gesetzgebungen im Bereich des öffentlichen Beschaffungswesens.

15.04.2014   
[ Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten ]
Die Vorsteher der Eidgenössischen Departmente für auswärtige Angelegenheiten (EDA), für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) und für Inneres (EDI), Bundespräsident Didier Burkhalter, Bundesrat Ueli Maurer und Bundesrat Alain Berset, haben heute bei einem Empfang im Parlamentsgebäude den Athletinnen und Athleten der Olympischen Spiele und der Paralympics in Sotschi 2014 zu ihren Leistungen gratuliert.




Ende Inhaltsbereich



Die Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
info@bk.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.news-service.admin.ch/dokumentation/00002/index.html?lang=de