Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Medienmitteilungen



Von
 
Bis
 




15.09.2014   
[ Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten ]
André Schaller ist zum neuen Schweizerischen Generalkonsul in New York ernannt worden. André Schaller übernahm die Nachfolge von Generalkonsul François Barras und hat seine neue Arbeit Anfang September 2014 aufgenommen.

15.09.2014   
[ Bundesamt für Wohnungswesen ]
Bei den paritätischen Schlichtungsbehörden wurden im ersten Halbjahr 2014 15‘503 Schlichtungsverfahren eingeleitet. Im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2013 sind dies 801 Neueingänge weniger. 8‘665 Verfahren aus dem Vorsemester waren noch hängig. Zu behandeln waren damit insgesamt 24‘168 Verfahren. Im ersten Semester 2014 wurden 17‘093 Fälle erledigt. 7‘075 Fälle waren Mitte 2014 noch pendent.

15.09.2014   
[ Bundesamt für Statistik ]
Der vom Bundesamt für Statistik (BFS) berechnete Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise sank im August 2014 um 0,2 Prozent gegenüber dem Vormonat und erreichte den Stand von 97,3 Punkten (Basis Dezember 2010 = 100). Dabei wiesen vor allem Erdöl und Erdölprodukte sowie die vierteljährlich erhobenen pharmazeutischen Produkte tiefere Preise auf. Sowohl die Produzentenpreise der im Inland hergestellten Güter als auch die Importpreise zeigten einen Rückgang um 0,2 Prozent. Innert Jahresfrist sank das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 1,2 Prozent.

15.09.2014   
[ Bundesamt für Statistik ]
(BFS) - Gemäss Bundesamt für Statistik (BFS) standen am Stichtag 1. Juni 2014 in der Schweiz 45'748 oder 1,08 Prozent aller Wohnungen leer. Im Vergleich zum Vorjahr stehen 5740 Wohnungen mehr leer, was einem Anstieg um 14 Prozent gleichkommt.

15.09.2014   
[ AGROSCOPE ]
In einem Gramm Boden können so viele Bakterien und Pilze leben wie es Menschen auf der Welt gibt. Diese Mikroorganismen können nützlich wie schädlich sein. In unserem Darm etwa können einige von ihnen unsere Gesundheit positiv beeinflussen. Welche Biodiversität an Mikroorganismen gibt es überhaupt und welche erzielen im Boden oder in Pflanzen und Lebensmitteln positive Effekte? Um diese Fragen zu erforschen, hat Agroscope das Forschungsprogramm «Mikrobielle Biodiversität» initiiert. Das Ziel: Den Nutzen von Mikroorganismen in der Land- und Ernährungswirtschaft erkennen und fördern.

12.09.2014   
[ Eidgenössisches Finanzdepartement ]
In Mailand fand heute das 11. Finanzministertreffen des Asia-Europe-Meeting (ASEM) statt. Mit dabei war Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf. Das Treffen bot ihr Gelegenheit zu bilateralen Gesprächen.

12.09.2014   
[ Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung ]
Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann nimmt heute in Genf am Abschluss einer hochrangig besetzten Konferenz der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) teil. Die Schweiz gehört zu den Gründungsmitgliedern der ESA und prä-sidiert die Agentur derzeit zusammen mit Luxemburg. Der Bundesrat wird aus-serdem den stellvertretenden Premierminister und Wirtschaftsminister Luxemburgs Etienne Schneider und den ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain treffen.

12.09.2014   
[ Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten ]
Mit der festlichen Grundsteinlegung am 12. September 2014 begann auf dem Gelände der Expo 2015 in Rho-Pero der Bau des Schweizer Pavillons. Bei der Zeremonie anwesend waren die privaten und öffentlichen Partner. Die Schweiz enthüllte die Lebensmittel, mit denen die vier Türme des Schweizer Pavillons gefüllt sein werden: Wasser, Salz, Kaffee und Apfelringe. Die ausgewählten Produkte stehen für eine nachhaltige, verantwortungsvolle, innovative und traditionsbewusste Schweiz. Die thematischen Ausstellungen der privaten und öffentlichen Partner veranschaulichen den Besucherinnen und Besuchern die Stärken der Schweiz in den Bereichen Ernährung, Wissenschaft, Tourismus und Verkehr.

12.09.2014   
[ Der Bundesrat ]
Bundespräsident Didier Burkhalter wird an der Eröffnung der Generaldebatte der 69. UNO-Generalversammlung in New York (24.-26. September) die Schwerpunkte der schweizerischen Aussenpolitik im Rahmen der UNO präsentieren. Er wird ausserdem an den drei von der Schweiz (mit-)organisierten Anlässen auftreten, an weiteren Veranstaltungen zu aktuellen Themen teilnehmen und bilaterale Gespräche führen. Unmittelbar vor der Eröffnung der Generaldebatte findet in New York am 23. September ein Klimagipfel statt, an dem Bundesrätin Doris Leuthard die Schweiz vertreten wird.

12.09.2014   
[ Der Bundesrat ]
Die KTI ist die Förderagentur für Innovation des Bundes. Seit August 2010 leitete Klara Sekanina erfolgreich den Aufbau der neuen Struktur als Direktorin der Geschäftsstelle. Dazu gehörte die Begleitung der Vergabe von Fördermitteln im Betrag von jährlich 150 Millionen Franken sowie die erfolgreiche Umsetzung von vier Förder-Sonderpaketen zwischen 2011 und 2013 im Umfang von insgesamt 280 Millionen Franken. Nach der intensiven Aufbauarbeit will sich Klara Sekanina beruflich neu orientieren. Das Präsidium der KTI und das WBF danken KTI-Direktorin Sekanina für ihre Arbeit.




Ende Inhaltsbereich



http://www.news-service.admin.ch/dokumentation/00002/index.html?lang=de